19. September 2017

Understanding Dynamic Soaring (DS)

Aktueller DS-Geschwindigkeitsweltrekordinhaber (519mph = 835km/h !) und Konstrukteur der Kinetic DS Modelle Spencer Lisenby, spricht über Dynamic Soaring, die Entwicklung seiner Flugzeuge und über die Jagd nach neuen Rekorden. Das Video ist sehr sehenswert, wenn man den aktuellen Stand der Entwicklung von DS verfolgen will und lehrreich für alle, die ihre Aerodynamikkenntnisse auch auf Transsonische Strömungen erweitern wollen.
Ich finde es ziemlich faszinierend, dass im Modellflugbereich Segelflugzeuge an diese Grenze zur Überschallströmung vorstoßen und nicht welche mit eingebauten Antrieben...



8. September 2017

Flying High (1750 m ü. A.)

Hangflug auf der Bürgeralm: you come back certainly...

Ein traumhaftes Fluggelände im Hochschwabgebiet, das man sich aber erst mal erwandern muss. Ca. eineinhalb Stunde ist man von der Bürgeralm unterwegs, um den Sattel zu erreichen. Belohnt wird man mit einem grandiosen Rundblick und konstanter, laminarer Anströmung. Mit dabei mein Pace VX, der selten, aber immer wieder mal gerne, hier in seinem natürlichen Habitat Einsatz findet. Der Pace VX ist in den Taschen von Gabriela Fida perfekt im Rucksack zu transportieren, hat eine druckfeste Oberfläche (Hartschale), die Beschädigungen beim Transportieren unwahrscheinlich macht und eine Größe, die beim Auf- und Abstieg nicht zu sehr behindert. Er ist aber eben doch ein ausgewachsener Hangflieger (2,43 m Spannweite), mit dem sich schön weiträumig fliegen & speeden läßt.
Leider hat LeskyComposite diesen kleinen Pace VX nicht mehr im Sortiment. Sollte meinem mal was Gröberes zustoßen, dann wäre bei der Suche nach Ersatz der Pino slope von Podivin Composite Modellbau mein Favorit.



PS: m. ü. A. = Meter über Adria

15. Juni 2017

New Version 2.0 of Plans for Jeti TX out now...

New features:
Version 2.x adds possibility to show:
- momentary buttons on each spot
- dc transmitters without tray
- black gimbals, blank TX screen, dc/ds-24 look and dc/ds-14 look in addition to dc/ds-16 standard look
- colored TX frames, carbon line TX look

Other changes: All fonts are set to Arial. Layer panel language in Acrobat is now English. Literally any label field und corresponding line can be shown or hidden for maximal individual adapting.

Jeti TX - overview plans

2. Januar 2016

Hangflug - Location Hints

Eine Zusammenstellung nützlicher Webressourcen zum Finden von Hangfluglocations ...

  • RC-Network Hangflugsammlung 
    Diese Kollektion von Hangflugplätzen ist der Klassiker - bietet solide Infos zu etablierten Modellflughängen. Als Wiki angelegt, lebt der Inhalt von der Mitarbeit der Hangflugcommunity, die auch für den aktuellen Stand der Daten sorgen sollte (aber es kaum tut). Die meisten der mehr als 200 Einträge betreffen gut aus deutschsprachigen Ländern erreichbare Spots, ergänzt mit ein paar Locations in den Urlaubsregionen - nicht weiter verwunderlich, "RC-Network Modellsport e.V." sitzt ja auch in Deutschland.
    Fazit: Gute Grundlage für den deutschsprachigen Raum, aber etwas in die Jahre gekommen und daher ohne moderne Features.

    - als easy to use Google-Maps-Karte:



    - als Download: kmz, zip und txt Dateien
***
  • FMT-Extra Hangflug Hefte
    Diese Hefte sind ausschließlich dem Thema Hangflug gewidmet. Neben der Beschreibung von Hangfluggebieten selbst wird auch über Modelle, die Technik und das Rundherum des Hangfliegens geschrieben - und zwar von Autoren, die offensichtlich selber begeisterte Segelflugpiloten sind. Leider merkt man bei der Lektüre immer wieder mal, dass bei den Inhalten kommerzielle Interessen bedient werden müssen: schon sehr lustig, wie krampfhaft versucht wird, die Region und die Hotels in der Nähe der Hänge zu bewerben. Einzelne Texte sind, was den Schreibstil betrifft, ziemlich mau und von einem Korrektorat scheint man auch noch nie etwas gehört zu haben. Wie auch immer... zum Positiven: es gibt darin wertvolle Infos! Und aus denen habe ich unlängst eine Google Maps-Karte erstellt, die die meisten vorgestellten Hänge beinhaltet (die Infos habe ich aus den Heften  #5,6,7,9,10,11 und 12 - und soweit ich weiß, gibt es auch nicht mehr FMT-Hangflughefte als die hier aufgezählten, auch wenn die Nummerierung etwas anderes vermuten läßt...). Die neueren Ausgaben kann man nachbestellen (shop.vth.de)!
    In der Map sind die Hänge großteils exakt lokalisiert (GPS -Daten) und als Zusatzinfos sind die Quellen (Heft Nr. und Seitenangabe) eingetragen - es kann also nachgeschlagen und weitere Infos zu einem Hang leicht aufgefunden werden. Zusätzlich habe ich in der Map frei zugängliche und an Unterkünfte gebundene Hänge farblich unterschieden, um einen besseren Überblick zu gewinnen. Zusätzlich ist noch eine Ebene mit Hängen eingefügt, die ich selbst kenne bzw. kennenlernen möchte und noch eine für Vereinshänge.
    Fazit: Die FMT-Extra Hangflug Hefte beinhalten zweifellos nützliche Infos und man spürt die Begeisterung der Autoren für diese Art des Modellfliegens. Ich hoffe es gibt noch viele Ausgaben in der Zukunft! Also, bitte kaufen!

    FMT-Map
***
  • Slople
    Gibt es seit 2011 und ist sowas wie die nachgeholte Web 2.0 Revolution für die teilweise verschworene, geheimniskrämerische Hangflugcommunity: wild umstritten, aber nicht zu verhindern ;-) . Heute: Hunderte Einträge weltweit, Suchfunktionen für Modell- oder Gleitschirmflieger, Gruppenfunktionen, die Möglichkeit Nachrichten zu posten und mit anderen Nutzern in Kontakt zu treten. Nach einigen Evolutionsstufen funktioniert Slople gut, nur scheint die Social-Media Funktionalität nicht so wie gewünscht in Schwung zu kommen. Exaktere Windvorhersagen mit Pro-Account (24 €/Jahr). Jeder kann bei Slople Hänge posten, Einträge editieren und diskutieren, Slople lebt also von der Bereitschaft der Mitglieder Informationen zu teilen. Für Verbesserungsvorschläge ist man offen: Thread zu Slople im RC-Network
    Fazit: Umfangreichste Sammlung so far; die Qualität der Einträge aber oft mangelhaft und diskutiert wird - wenn überhaupt - dann anderswo. Usability noch verbesserungswürdig!

     www.slople.com
***
  • RC-SlopeS
    Die vom Toulouser Stéphane entwickelte Website startete 2011, zuerst nur in Französisch, zwei Jahre später auch in Englisch. Mit Ende 2015 gibt es über 600 Hangeinträge, mehr als zwei Drittel davon befinden sich in Frankreich. Downloads für Navi-Geräte sind vorhanden, ebenso ein RSS-Feed für neue Einträge. RC-SlopeS ist auch eine Foto- und Videoplattform, in der man anhand von Modellnamen und einiger Media-Tags fündig werden kann. Positiv: Social responsibility wird hier groß geschrieben und klar dargelegt, was es bedeutet, auf der Plattform einen Hang zu veröffentlichen, und welche Verantwortung man hat, wenn man Hangflug betreibt. Stéphane wendet sich mit seiner Website an „RC Glider enthusiasts“ - und man spürt deutlich, dass er selbst einer der idealistischsten davon ist: RC-SlopeS ist zur Gänze frei zugänglich.
    Fazit: Ein sympathischer Vorkämpfer ist hier am Werkeln! Frankreichlastig und das Design ist gewöhnungsbedürftig. Viel Potential!

***
  • Weitere Webressourcen
    www.ma-db.com -> Model-Airfields Database: Imposante 11.000 Dateneinträge weltweit, mäßig übersichtlich auswählbar (länderweise als Map oder Listen). Allerdings sind nur ein kleiner Bruchteil davon Modellflughänge (in Österreich z.B. 20 Stück), die meisten Einträge bezeichnen Modellflugpisten der Clubs. Neue Orte können allerdings leicht eingetragen werden. Auch für das Handy als App für Android und Apple, dann mit Umkreissuche - perfekt für den Urlaub, wenn man mal kurz bei (motorisierten) Modellflugkollegen vorbeischauen will... 

    www.arnobertz.de
    -> GoogleEarth-KMZ-files von Modellflugplätzen, weltweit oder länderweise. Die Datenbasis von www.ma-db.com

    www.rcmapy.com
    -> Datenmaterial für Tschechien sehr gut (über 1.100 Einträge!), für Slowakei und Polen gut, für den Rest der Welt bescheiden. Gut dargestellte Map mit der Möglichkeit nach verschiedenen Kategorien (auch Hängen) zu suchen. Datenexportfunktion in verschiedene Formate. Mehrsprachig (Tschechisch, Slowakisch, Polnisch, Englisch und Deutsch). Die Website scheint leider seit 2013 nicht mehr weiterentwickelt zu werden.

    f3xvault.com -> Sehr umfrangreiche Datenbanken zu Flugzeugen, Piloten, Wettbewerbsergebnissen und eben auch "Flying Locations" der F3X-Szene. Tim Traver betreibt die Seite, sein Aufruf lautet: "You can view and most importantly contribute to the knowledge base of our flying sports. A database is only as good as the data that you put in it, so help us fill it up!"

    www.alpinflieger.de -> Münchner Alpinflieger... private Seite mit gut aufbereiteten Infos zum Hangflug im Allgemeinen und einer Liste von Hängen, die aus München angefahren werden.

    www.alpinflieger.at -> Private Seite mit ein paar Tipps für Hänge im Dachsteingebiet/Steiermark. Genaue Ortsangaben fehlen allerdings.

    www.paraglidingmap.com -> Diese
    Map ist sehr umfangreich und stellt Orte sowie Bedingungen/Infos für Paragleiter zur Verfügung. Man kann hier viele Infos auch fürs Hangfliegen herauslesen! Sehr funktional, da kann sich Slople was abschauen!

    Modellbauforen wie rc-network.de, rcgroups.com, www.rclineforum.de, www.thermik-board.de, www.aufwindbrett.de und noch viele andere, z.B. nationale Foren, bieten weitere, freilich meist ungeprüfte und jedenfalls kritisch zu hinterfragende Infos zu Hangflugplätzen. In den Foren kann man natürlich nicht nur nachlesen, sondern auch selbst aktiv werden, sich in Diskussionen einklinken, oder ein neues Thema starten.



    Für Hinweise zu weiteren Maps & Weblinks zum Thema Hangflug bin ich sehr dankbar!

12. Juli 2015

FAI-Aufkleber

Woher kriegt man eigentlich die FAI-Aufkleber und wie beschriftet man sie richtig? Für mich war das alles andere als klar. Im Folgenden ein paar Hilfen...

Auszug aus der MSO 2013 (Modellsportordnung für Österreich):

Jedes Flugmodell, das an einer Flugmodellveranstaltung teilnimmt, die im nationalen Sportkalender eingetragen ist, muss folgendermaßen gekennzeichnet werden:

Jedes Modell hat an passender und sichtbarer Stelle den offiziellen FAI-Aufkleber zu tragen (1x).



Auf diesem Aufkleber ist einzutragen:
  • 1. Zeile die FAI-Lizenznummer = die 10-stellige Mitgliedsnummer
  • 2. Zeile ist im ersten Feld das nationale Kennzeichen AUT  + die vierstellige Sozialversicherungsnummer (nicht das Geburtsdatum)
  • 3. Zeile der Name des Wettbewerbsteilnehmers
  • 4. Zeile die besondere Kennzeichnung des Modells (z.B. 1,2 etc. oder A, B oder A5 etc.).
Das nationale Kennzeichen "AUT" hat dann außerdem einmal in der Mindestgröße von 25 mm irgendwo gut sichtbar angebracht zu werden (Seitenleitwerk, Rumpf, etc.). Dazu kann dann noch die vierstellige Versicherungsnummer kommen. Auf alle Fälle muss dann jeder abnehmbare Teil mit der Versicherungsnummer/Schrägstrich/Modellkennzeichnung versehen werden (4286/3 oder 4286/A). Hier ist eine Mindestgröße von 10 mm vorgeschrieben.

Wo gibt es die Aufkleber?
  • Österreichische Aeroclub Boutique (Bestellmöglichkeit; 0,30 Euro/Stück)
  • DAeC (Deutscher Aero Club; DOC-Vorlage zum Ausdrucken auf selbstklebende Folie)
  • Thermiksense (EXCEL-Datei zur Erstellung von Druckvorlagen in drei verschieden Größen; um mehr Platz für die offenbar überlangen österreichischen Mitgliedsnummern zu schaffen, muss man das Dokument mit dem Passwort 1234 entsperren (bei Open Office geht das unter Extras>Dokument schützen...) und die Schriftgröße in den entsprechenden Feldern verkleinern)
    Direktdownload von drei Aufklebervarianten hier. (Quelle: Thermiksense)

1. Juli 2015

Marktübersicht F3F


Ende 2014 wollte ich mir einen leistungsstarken, robusten und kompakten Hangsegler für das alpine Fliegen gönnen. Nach langem Recherchieren im Netz - ich war überrascht, wie viele Modell für mich in die nähere Auswahl kamen - verlor ich etwas den Überblick und hab mir eine Liste zusammengestellt, wo die Daten der Modelle, Hersteller, Bezugsquellen und Lieferzeiten vermerkt waren.

Die Kriterien und Einschränkungen bei der Modellauswahl waren für mich damals:
    1. Vernünftige Größe für weiträumiges Fliegen und top Flugleistungen, im Rucksack transportierbar, d.h. für mich 2,4- 3,1 Meter Spannweite
    2. Moderne GFK oder CFK Konstruktion, Speed steht im Vordergrund - bei bestmöglicher Thermikleistung, unkritisches Handling
    3. Stabile, robuste F3F Bauweise (Hartschale oder Doppelcarbon)
    4. Möglichkeit zur Elektrifizierung mit einem zweiten Rumpf
    5. Gute Ballastiermöglichkeit
    6. Preis
    7. Lieferbarkeit, Ersatzteilservice

      Schließlich habe ich die Liste auch im rc-network gepostet (-> zum thread), und unter Mithilfe einiger User wurden dann noch Modelle hinzugefügt und Daten korrigiert. Stefan hat daraufhin vorgeschlagen, die Liste erweiterbar und editierbar auf Google Docs zu stellen - was er netterweise selbst getan hat. Im Laufe der Zeit sind dort dann weitere Änderungen vorgenommen worden.
      Wer mehr weiß, als in der Liste steht, ein Modell vermisst oder Fehler entdeckt, der/die ist herzlich eingeladen sich zu beteiligen (das geht ganz easy ohne Anmeldung oder Google-Konto!).

      zur frei editierbaren Marktübersicht F3F auf Google Docs...

      Hin und wieder mache ich eine nicht editierbare Kopie der Liste, damit nix verloren gehen kann:

      2015/7 Marktübersicht F3F
      2017/9 Marktübersicht F3F

      Viel Spass beim Aussuchen eures neuen Hangflugmodells! Ich hoffe mit dieser Zusammenstellung fällt euch die Auswahl und der Überblick über das Angebot leichter!

      Übrigens: Ich habe mich dann kurzfristig für einen gerade verfügbaren, gebrauchten Pace VX entschieden...

      31. Januar 2015

      Deutsch - Englisch Modellbauwörterbuch

      Ein Deutsch - Englisch Wordbook für Modellbauer! Wer von uns stolperte nicht schon mal über die englischen Modellbau-Fachbegriffe? Die Wörter des Wordbooks stammen von hier - ich habe sie nur zusammenfasst und in ein bequem druckbares Format gebracht. Wenn man sich die Liste auf das Nachtkastl legt, dann kann man ganz gemütlich noch ein paar Vokabel vor dem Einschlummern büffeln! :-)


      Deutsch - Englisch Wörterbuch  (PDF, 0,3 mb)